Heute ist es soweit und ich freue mich riesig für euch auch in diesem Jahr das erste Türchen des „Walking in a Winter Bloggerland“ Kalender zu öffnen. In diesem Beitrag widme ich mich  der Suche nach dem perfekten roten Weihnachtsnagellack und habe 10 Exemplare aus dem Standardsortiment für Euch verglichen.

dieroten06bWie ihr vielleicht wisst, ist die Farbe Rot etwas ganz Besonderes für mich. Und vom Weihnachtsfest ist die Farbe nunmal absolut nicht wegzudenken. Es gibt zwei rote Weihnachtsnagellacke die in den vergangen zwei Jahren ziemlich gehypt wurden. Na? Klar,  die Rede ist natürlich von Leading Lady und Toggle to the top.

dieroten01ta
Essie setze hier auf eher dunkles bis beeriges Rot mit Glitzerpartikeln. Dieses Jahr gibt keinen weiteren roten Glitzer-Essie, also auch nichts was wir jagen müssten. Gut so, denn das Standardsortiment hält ausreichend viele Schätze für uns bereit.

Die klassischen Roten

Falls ihr ein klassisches weihnachtliches Rot mit dem gewissen Etwas bevorzugt, dann könnten diese 3 Lacke mit Metallic Effekt nach eurem Geschmack sein.

dieroten01c

dieroten01i

dieroten01fa dieroten01ga dieroten01ha

dieroten05ga Manhattan Lotus Effect 45G
Der Manhattan 45G Lack ist der hellste der drei Lacke. Er wurde auf dem Nailwheel minimal streifig. Ich habe 2 Schichten lackiert. Der Pinsel ist eher schmal und gerade geschnitten. Kostenpunkt sind ca. 3,45€.

p2 Color Victim 650 „Fever “
Der p2 Lack gehört zu den „Dauerbrennern“ in der Theke, denn die Farbe gibt es schon recht lange. Im Vergleich zu den anderen beiden Lacken, liegt er sowohl farblich als auch qualitativ in der Mitte. Er wurde nicht so streifig wie der Manhattan, ist aber auch nicht so satt glänzend wie der Kiko Lack. Dafür kostete er nur die Hälfte nämlich 1,55€.

Kiko Quick Dry 846 „Metallic Red“ 
Auf den Kiko Lack kam ich eher zufällig. Ich sah mir eigentlich die neueste LE an, und war etwas frustriert dass ich keine Fotos machen durfte. Dann fiel mein Blick auf die Lacke und ich entdeckte dieses wunderschöne Rot, wie gemacht für diesen Artikel. Der Pinsel ist eher breit, der Auftrag aber völlig problemlos. Farblich ist er minimal dunkler als p2 Fever, aber intensiver pigmentiert und kommt schon von sich aus mit einem tollen glänzenden Finish daher. Für mich ein Überraschungskandidat. Er ist für 2,90€ in allen Kiko Stores und online erhältlich.

Rotpinken und Glitzer

Ein bisschen pink, darf es zum Rot ruhig sein und Glitzer ist auch gut? Dann ist vielleicht unter diesen 3 Lacken der richtige für Euch dabei.

dieroten02a dieroten02b

dieroten01ja dieroten01ma dieroten01la

dieroten05daessence color & go 169 „A hint of love“
Diese drei Lacke unterscheiden sich jetzt richtig deutlich, sowohl farblich als auch im Finish.
Wir starten mit dem essence Lack, der sich super lackieren liess und mit 2 Schichten prima deckt. Er hat ausreichend pinkrote Glitzerpartikel, die auch im fertig getrockneten Zustand noch schön leuchten. Absolut solide Sache und das ganze für 1,55€!

Maybelline Color Show 265 „Wine Shimmer“
Der Maybelline Lack und ich, wir mochten uns nicht sonderlich. In der Flasche gefällt er mir sehr sehr gut. Ein dunkleres rot mit multifarbenem Glitter. Auf dem Nagelrad offenbarte er dann sein Jelly Finish. Ich pinselte also Schicht um Schicht um auf ein akzeptables Ergebnis zu kommen. Mit 3 Schichten wars annehmbar, 4 sind es letztlich geworden. Der Glitter kommt leider nicht so schön rüber wie in der Flasche. Mein Fall ist der Lack nicht, aber für Jelly Fans vielleicht genau das richtige? Ihr bekommt den Lack für günstige 1,95€.

Catrice Crushed Crystals 01 Royal REDding
Auch beim Catrice Lack liegen zwischen Lack in der Flasche und Ergebnis auf dem Nagel Welten. Dies ist allerdings dem Finish der Crushed Crystals geschuldet. Diese trocknen nämlich Matt und in der Art eines Sandlackes. Die Grundfarbe des Lackes ist ein dunkles Rot, durchsetzt mit helleren Roten Glitzerpartikeln. 2-3 Schichten benötig man für ein deckendes Ergebnis. Solange der Lack noch nass war, fand ich ihn klasse, aber auch das Sandfinish hat etwas. Ich würde es so wohl aber nur als Akzent tragen.  Deshalb habe ich ihn noch ein weiteres Mal lackiert und einen Glanzlack darüber gegeben und siehe da, da ist er ein echter Leading Lady Dupe Kandidat! Preislich liegen die Crushed Crystals bei ca. 3,25€.

dieroten06d

Dunkles Rot, beeriges Rot

Die nächsten 3 Lacke sind jetzt alle etwas teuerer und haben einen eher beerigen Rotton. Alle 3 liefern schon mit 1 Schicht ein gutes Ergebnis.

dieroten03b dieroten03c

dieroten03adieroten01nadieroten01oadieroten01qadieroten05laANNY 076 „Sunset Love“
ANNY 076 „Sunset Love“ fiel mir auf, als ich schon einen anderen ANNY Lack auserkoren hatte, und ich habe dann kurzerhand umgetauscht. Was ein Glück. Die Farbe gefällt mir nämlich ausserordentlich gut. Ein klassisches Dunkelrot mit Metallic Finish. Der Pinsel hat eine angenehme breite und ist gerade geschnitten. Schon mit einer Schicht erreicht man ein gutes Ergebnis. Einziges Manko ist der Preis, mit 9,99€ ist dies der teuerste Lack in der Runde.

essie 52 „Thigh High“
essie „Thigh High“ hatte ich unterjährig schon mehrmals in der Hand und er ist auch sozusagen „Schuld“ an diesem Posting. Die Idee dazu hatte ich nämlich schon im August! „Thigh High“ ist der dunkelste Lack in der Runde. Beeriges dunkelrot mit minimalem Schimmer. Hübsch und elegant und in der bekannten essie Qualität. Ihr findet Thigh High im Standard Sortiment und für die üblichen 7,95€.

Sally Hansen 620 „Wine not“
Sally Hansen 620 „Wine not“ ist ebenfalls ein beeriges Dunkelrot, jedoch deutlich heller als der essie Lack. Die Sally Pinsel finde ich sehr breit, aber man kann gut damit lackieren.  Auch die Deckkraft ist gut und es gibt diesbezüglich nichts zu meckern. Preislich liegt er genau zwischen essie und ANNY, er kostet nämlich 8,95€.

Der Topper

dieroten01s

dieroten01ressence effect Nail Polish 18 „That´s my pop cake!
Zu guter letzt habe ich einen weiteren essence Lack getestet nämlich den electric feathers Nailpolish in der Farbe 18 „That´s my pop cake! Roter Glitzer trifft auf grün changierende „Federähnliche“ Partikel. Farblich eine gute und weihnachtliche Kombi. Wie auf dem Fläschchen angegeben, habe ich 2 Schichten lackiert und zwar einmal solo und einmal über dem Kiko Nagellack. Mir persönlich gefällt er als Topper besser. Den Lack findet ihr in der Standard essence Theke für 1,95€.

dieroten05a dieroten06evrnl: Manhattan, p2, Kiko, Essence, Maybelline, Catrice, Anny, essie, Sally, essence 

Da ich mich mit einer Entscheidung schwer tue und zwischen Kiko und ANNY schwanke überlasse ich die Entscheidung des perfekten Weihnachtsrotes einfach euch! (Mehrere Antworten sind möglich 😉 ) Falls ihr euch fragt wieso es keine Tragefotos der Lacke gibt… aus Gründen… 😉

Sollte Rot auch zu Weihnachten gar nicht euer Fall sein, dann findet ihr weitere Weihnachtliche Lacke in den verschiedensten Farben in der Blogparade von Diana und Mel. Und morgen geht es direkt weiter mit dem Walking in a Winter Bloggerland Kalender und zwar bei Bella Snow! Und falls ihr eher auf ein Rezept gehofft habt, dann lege ich euch einfach meinen Beitrag aus dem letzten Jahr zum leckersten Plätzchen Grundteig ans Herz.

9 Comments on 10 rote Weihnachtsnagellacke aus dem Standardsortiment

  1. TaraFairy
    1. Dezember 2014 at 10:51:59 (2 Jahren ago)

    Für mich ist es auf jeden Fall Thigh High von Essie!
    Glg
    Jennifer

    Antworten
  2. Kathi
    1. Dezember 2014 at 15:59:58 (2 Jahren ago)

    Catrice hat wirklich schöne Beauty-Produkte. Mit den Lippenstiften habe ich schon echt gute Erfahrung gemacht. Der Nagellack überzeugt mich dieses mal auch am meisten. Das sandige finsih finde ich toll – leider nervt es das er scheinbar nicht so gut deckt und man sich zum Lackieren Zeit für mehrere Schichten nehmen muss.

    Schau doch auch mal bei unserem Blog vorbei wenn du magst. Es läuft gerade ein Gewinnspiel und wir würden uns freuen, wenn Du einen Kommentar zum Thema Geschenkideen hinterlässt. Mit etwas Glück kannst Du so einen von zwei Gutscheinen von mydays im Wert von 50€ ergattern. HIER erfährst Du mehr :)

    Ich drück Dir die Daumen!

    Liebste Grüße, Kathi
    von http://fashion-inspires.me

    Antworten
    • Gwenhwyfar
      4. Dezember 2014 at 14:29:14 (2 Jahren ago)

      Ja du musst af jeden Fall mindestens 2 Schichten lackieren. Für das glänzende Finish sogar eher mehr, als für das matte.

      Antworten
  3. moiren atropos
    1. Dezember 2014 at 18:32:04 (2 Jahren ago)

    Bei mir würde da wohl auch Tigh High von Essie gewinnen. Ich mag solche dunklen Rottöne im Winter am liebsten und Essie hat einfach wunderbare Farben.

    Antworten
  4. anitaswelt
    1. Dezember 2014 at 20:22:13 (2 Jahren ago)

    Definitiv fever von p2. Ich liebe diese Nuance über alles und zwar so sehr, dass ich sogar eine Fake Ficcare umlackiert habe und mich nun über weihnächtlich-roten Haarschmuck freuen darf!

    Antworten
    • Gwenhwyfar
      4. Dezember 2014 at 14:27:12 (2 Jahren ago)

      Das habe ich sogar bei dir auf dem Blog schon gesehen :-) Sieht richtig klasse aus. Gutes Memo für mich, ich wollte eh nochmal nachgucken wie du das mit dem umlackieren machst.

      Antworten
  5. Katy
    1. Dezember 2014 at 21:31:31 (2 Jahren ago)

    Der ANNY Lack ist ganz klar mein Favorit aus der Runde! Sehr, sehr schöne Farbe!
    Ich trage übrigens gerade ein metallisches Orangerot auf den Nägeln (OPI Deutsch you want me baby?), was auch überraschend weihnachtslich wirkt. Vielleicht darf die Farbe den Dezember über auf den Fingern bleiben…

    Antworten
    • Gwenhwyfar
      4. Dezember 2014 at 14:26:18 (2 Jahren ago)

      Oh den musst du mir mal zeigen den Lack, jetzt bin ich neugierig :-)

      Antworten
  6. diealex
    4. Dezember 2014 at 14:21:50 (2 Jahren ago)

    Ich besitze von den hier gezeigten nur den p2-Lack und habe den auch schon als Weihnachts-Lack verplant.
    Viele Grüße, die Alex

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *