Mitte Juni war es soweit und ich war auf meinem ersten von einer  Agentur organisierten Event, den Yupik Infodays. Vornweg habe ich mich ja schon ein bisschen verrückt gemacht. Was ziehe ich an, was nehme ich mit, Kamera ja oder nein, wieviele Leute sind da wohl, brauche ich Visitenkarten, werde ich zurecht kommen, werden mir genug Fragen einfallen etc etc. Alles endete damit dass ich mir viel zu unbequeme Schuhe ausgesucht habe, aber ansonsten alle meine Sorgen unbegründet waren! 

yupikinfodays01aVisitenkarten hatte ich mir im Vorfeld via Moo bestellt. Gebraucht habe ich lediglich zwei ;-). Die Kamera habe ich glücklicherweise mitgenommen, daher kann ich euch auch ein paar Fotos zeigen und alle „Leute“ dort,  waren super  nett und es herrschte eine sehr angenehme Atmosphäre.

Auf nach Baden Baden

Los ging es für mich Mittwoch Mittag als ich wie ein geölter Blitz und leicht hektisch mit meinem Trolley zur U-Bahn sprintete um am Hauptbahnhof noch die erste Verbindung nach Baden Baden zu bekommen. Glücklicherweise bekam ich die U-Bahn und hatte am Hauptbahnhof noch Zeit mir Reiseproviant und den obligatorischen Starbucks Kaffees zu besorgen. Einmal umsteigen in Karlsruhe und schon stand ich am Bahnhof Baden Baden, wo ich mich in den nächsten Bus schwang, der mich fast bis zum Hotel brachte.
Untergebracht war ich in einer Suite im Arcona Living Batschari, welches auf dem Gelände oder sogar in den Mauern einer alten Zigaretten Fabrik erbaut wurde. Ich hatte gerade noch genug Zeit mich umzuziehen und zu stylen dann musste ich auch schon los zum Shuttle welches sich als Taxi entpuppte. Glücklicherweise traf ich im Hotel gleich noch auf Pina, die ich am Wochenende vorher noch auf dem „After“- Beautypress kennengelernt hatte.

Als wir an der Eventlocation, einem umgebauten Flugzeughangar ankamen, war es noch sehr ruhig und nach einer kurzen Begrüßung und Einführung des Yupik Teams, entschlossen wir uns erstmal eine Runde Bilder zu machen.

Die Marken

Es waren diverse Marken aus den Bereichen Beauty & Gesundheit vertreten. Ich gebe Euch hier einen kurzen Überblick zu den für mich spannendsten Marken.

M. Asam

yupikinfodays01g yupikinfodays01b

M. Asam kannte ich bisher nur  aus den Beautypress Eventberichten von Miss Xtravaganz.
Spannend fand ich, dass es doch so viele verschiedene Hautpflegeserien gibt und, dass es einen eigenen Onlineshop für die Produkte gibt. Ich dachte bisher immer man könnte die Marke nur über QVC erwerben.
Da die Yupik Infodays unter dem Motto DIY standen, hatten wir am Stand von M.Asam noch die Möglichkeit uns ein Bodysouffle selbst zu beduften und den Tiegel ein bisschen aufzuhübschen. Wir konnten aus 3 Düften auswählen – ich entschied mich für den Klassiker No. 1.und ein paar Glitzersticker. Es gab zusätzlich auch eine Goodie Bag, so dass ich das eine oder andere noch ausprobieren kann.

Sidroga

yupikinfodays01l

yupikinfodays01mZwischenzeitig stiessen noch Diana und Susanne zu uns und gemeinsam schauten wir uns an dem sehr hübsch dekorierten Stand mit Tees und Cupcakes um. Vorgestellt wurden sowohl die 4 Tees aus der „Organic Linie“ (von denen ich zwei ganz besonders interessant fand) als auch der neue Matcha Tee, entweder in der Dose (es gibt auch ein wirklich hübsches Geschenkset) oder auch in praktischen Dosiersticks.
Auch die Gesundheitstees der Marke wurden überarbeitet und ein neues Hustenprodukt wurde außerdem vorgestellt. Die Denkansätze die bei der Entwicklung eine Rolle spielten – fand ich besonders interessant und schlüssig. Samples habe ich auch schon bekommen, so dass ich euch die Produkte noch vorstellen kann.

Rugard

yupikinfodays01n

Eine weitere mir bis dahin unbekannte Marke aus der Apotheke, die Cremes für verschiedenen Hauttypen anbietet. Unteranderem Cremes mit Area oder Hyaluron.  Ein weiteres spannendes Produkt war die Tonmineral- Gel Maske, von der es aber leider keinen Tester gab.

Silicea

yupikinfodays01d

yupikinfodays01i

Vom Silicea Balsam habe ich schon sehr oft gehört und gelesen, konnte mir aber noch nie einen Reim darauf machen wieso dieser so viel besser sein soll als normale Kieselerde. Ursache hierfür ist die Molekülgröße, die im Balsam verwendeten Moleküle sind um ein vielfaches kleiner als „normale“ Kieselerdemoleküle und sollen so vom Körper besser aufgenommen und verwertet werden können. Die Wirkungen von Silicea sollen ebenfalls sehr vielseitig  sein und es ist sowohl innerlich als auch äußerlich anwendbar. Das alles klang sehr spannend und ich habe mittlerweile auch ein Sample hier und bin mir ziemlich sicher, dass ich das mal ausprobieren werde.

Luvos

yupikinfodays01h

Bei Luvos hatten wir einen sehr schönen Austausch mit dem Herrn von der PR. Er stellte uns unter anderem ein neues Heilerde Produkt vor, welches erst im September diesen Jahres in einer neuen Darreichungsform nämlich einem Granulat erscheint. Außerdem wird es eine neue Heilerdemaske geben, die schon direkt gebrauchsfertig ist. Aus der Beautyecke haben wir uns auch ein paar Produkte angesehen, dass es soviel Auswahl bei Luvos Produkten (Gesicht, Haare, Körper) war mir nicht bewusst.

Tetesept/Merz

yupikinfodays01c

Hier hatten wir ein wenig Pech, denn die PR Dame war allein da und war entweder gerade im Gespräch wenn wir hinwollten oder wir haben sie verpasst. Mitgebracht hatte Merz Gesichtsmasken, darunter auch eine neue Schlafmaske  dabei. ( Sample liegen mir vor) und bei tetesept gab es ein paar Kinderprodukte, ein neues Badeöl (welches wirklich gut roch),  aber auch einen Nacken und Schulter Balsam. Da ich da öfters mal Probleme habe werde ich den sicher bald mal einsetzen können.

Ohropax

yupikinfodays01f

Bei Ohropax erfuhren wir, dass alle Ohren unterschiedlich geformt sind und es verschiedene Varianten des Hörschutzes gibt. Inneren und Äußeren. Daher auch die verschiedenen Arten von Ohrstöpseln aus Baumwolle, Silikon oder Schaumstoff. Ich dachte ja immer mit den ganz „normalen“ Stöpseln ist alles abgedeckt.

Kulinarisches

yupikinfodays01jyupikinfodays01oyupikinfodays01p

Nach so vielen Marken waren wir dann doch etwas hungrig und so traf es sich gut, dass draussen das Essen schon fertig war. Es war wirklich sehr schön dekoriert und serviert wurden diverse Salate, Gegrilltes und später auch noch Nachtisch.

DIY

yupikinfodays01e

yupikinfodaysq
vlnr: Pina, Ich, Pakize, Nina Mogadamm, Diana, Susanne

 

Nach dem Essen zeigte uns Nina Moghadamm noch ein paar DIY Tipps und beantwortete einige Fragen zu ihren Youtube Kanal und ihrer Liebe zum Selbst gemachtem und für ein Gruppenfoto mit uns hatte sie auch noch Zeit.

Für mich war es ein toller Abend mit lauter netten Mädels, den wir bei einem Cappucino und tollen Gesprächen ausklingen liessen bis Pina und ich dann vom Shuttle wieder ins Hotel gebracht wurden.

Neben meiner Goodietüte habe ich noch jedem Menge Eindrücke mitnehmen können und bedanke mich ganz Herzlich bei Yupik PR für die Einladung und die tolle Organisation!  Ich freue mich schon sehr auf das nächste mal.

Hier für Euch noch die Liste der anderen Blogger die in Baden Baden mit dabei waren, soweit vorhanden habe ich Euch deren Eventbericht verlinkt.

Madame Keke
Silberschatz
I need Sunshine
Binara´s Polish & Bunnies

Und jetzt interessiert mich natürlich noch ob es Produkte gibt die euch besonders interessieren und über die ich bald berichten soll?

 

 

4 Comments on {Eventbericht} Yupik Infodays

  1. I need sunshine
    21. Juli 2015 at 16:40:23 (3 Jahren ago)

    Toller Bericht! Meinen muss ich auch noch veröffentlichen. Ich fand das Event wirklich richtig toll und ich habe mich sehr gefreut, dass wir mal etwas mehr Zeit hatten zu quatschen :-)

    Antworten
  2. Billchen
    21. Juli 2015 at 20:15:00 (3 Jahren ago)

    Sehr schöne Bilder. Ich war bei dem Event in München und fand ihn auch richtig toll :)

    Antworten
  3. Binara
    24. Juli 2015 at 16:34:54 (3 Jahren ago)

    Schöner Bericht :-)
    Freut mich, dass wir uns getroffen haben :-)

    Antworten
  4. Pina
    13. August 2015 at 10:49:40 (3 Jahren ago)

    Toller Bericht zu diesem gelungenen Abend! :) War wirklich schön dich kennengelernt zu haben! :)

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .