Da ist er  nun der 1.12.2016 und deshalb heisst es heute 1. Kalendertürchen öffne Dich! Ich freue mich sehr, dass ich meine Schwester @tinythingsmakeusmile dafür gewinnen konnte Euch heute mit dem ersten Beitrag zu überraschen. Und los gehts! 

gebrauchsanweisungxmas01a

Ich freue mich sehr, dass ich heute mit euch die ersten Schritte von unserem Spaziergang durch das Winter Blogger Land gehen darf. Bevor euch die Mädels in den folgenden Tagen mit tollen Looks, DIYs und Rezepten bezaubern, versuchen wir es heute mal ruhig und besinnlich. Denn darum geht es doch eigentlich in der Weihnachtszeit:

Zeit mit unseren Familien, unseren Lieblingsmenschen und unseren Freunden verbringen, sich an dem Erfreuen was wir haben, anderen eine Freude machen und dafür mit einem Lächeln belohnt werden. Eine Zeit der Besinnung, der Harmonie und des Gebens.

Doch wir wissen alle, die Realität sieht oft anders aus

Wir hetzen von einem Laden in den nächsten um nicht irgendein, sondern DAS Geschenk zu besorgen. Gibt es einen Partner in unserem Leben, versuchen wir möglichst unauffällig ein tolles Geschenk für uns in seinem Kopf zu platzieren. Freuen wollen wir uns ja auch. Wir rempeln uns auf der Straße an, wir drängeln an der Kasse und wer im Einzelhandel arbeitet, hat wohl grade die härteste Saison des Jahres. Auf den Weihnachtsmärkten landet der heiße Glühwein mehr wie einmal auf der Hand, der eigenen Jacke oder dem Mantel des Nachbarn anstatt genüsslich getrunken zu werden.  Das festliche Essen mit der Familie führt bei den Frauen regelmäßig zu Panikattacken in der Küche und zu Streitigkeiten, weil mal wieder keiner mithilft. Entspannung, Harmonie, Besinnlichkeit? Fehlanzeige!

Was können wir tun? Einfach mal auf die Bremse treten, denn seien wir mal ehrlich – es geht auch anders.

Anstatt durch die Läden zu rennen um DAS Geschenk zu besorgen, können wir unseren Lieben eine fast noch größere Freude machen, indem wir Ihnen etwas schenken, was von Herzen kommt. Es gibt etwas, was deiner besten Freundin immer ein Lächeln auf die Lippen zaubert wenn Sie es sieht? Dann ist das schon DAS Geschenk. Meine Schwester hat mir dieses Jahr einen selbstgebastelten Adventskalender geschenkt, überreicht in einem Jutebeutel, mitten im Karstadt ohne viel Tamtam und ohne großes Gerede. Zu eurer Information habe ich mir dieses Jahr den Kalender von Clinique und von Vichy geholt. Beide sind bereits geöffnet, es sind viele  tolle Produkte enthalten, aber über keinen habe ich mich so sehr gefreut. Und es ist der Einzige, der so geöffnet wird, wie es sein soll. Jeden Tag ein Kästchen.  Ihr seht, wenn etwas von Herzen kommt, schätzt man es automatisch mehr. Falls hier jemand mitliest, der mir eine unglaublich hochwertige Tasche oder Schmuck schenken möchte, keine Angst, ich nehme es natürlich trotzdem 😉 Legt einfach noch eine kleine Karte und einen Keks dazu. Für den Gedankenmach Faktor ☺

gebrauchsanweisungxmas02a

Das Drängeln in den Läden: ja ihr Lieben hier ist die Devise ganz klar. Den anderen den Vortritt lassen und einfach mal ein bissel zurückstecken.  Dann lassen wir den Nörgler hinter uns einfach mal vor. Niemand wird uns unseren Einkauf in der Warteschlange entreißen –  ist mir zumindest noch nicht passiert.  Im Laden selbst empfehle ich dezentes umschlängeln und langsames gehen am Rand. Umrennen lassen müssen wir uns ja trotzdem nicht. Unsere Belohnung ist die kaum sichtbare Dankbarkeit unserer Mitmenschen. Man hört ein hingemurmeltes Danke oder bekommt ein scheues Lächeln. Das kommt alles auf unser Karma Konto. Man weiß ja nie für was man es gebrauchen kann.

Humor hilft

Das festliche Essen mit der Familie und die Vorbereitungen.  Es muss nicht alles perfekt sein. Es muss nicht Das beste Essen unseres ganzen Lebens sein.  Angerichtet, so dass es mit einem 5 Sterne Restaurant mithalten kann. Es geht nicht um das Drumherum sondern nur um das Beisammensein. Ich weiß, wir tun uns damit schwer. Aber glaubt mir, die Hauptsache ist es schmeckt. Und es ist genug für alle da. Ein Sitzplatz pro Person und Geschirr ist natürlich von Vorteil. Und wenn wir wissen, dass wir alles alleine machen müssen, dann bereiten wir einfach jeden Tag ein bisschen vor. Den Tisch kann man schon vorher eindecken, einige Sachen kann man vorkochen. Und denkt dran, das Wichtigste ist, wenn etwas schief geht: Einfach drüber lachen. Hilft ungemein.

Solltet ihr euch nun denken, ja Schätzchen du hast leicht reden! Du hast ja keine Ahnung was ich alles zu tun habe. Stimmt, aber vielleicht hilft euch diese kleine Liste der Dinge, die ihr in der Weihnachtszeit beachten solltet

  • Einfach mal eine Pause machen
  • Sich selbst etwas gönnen und wenn es nur eine Maske oder ein Schaumbad ist
  • Auch wenn noch viel zu tun ist, ein Abend auf der Couch mit einer Kuscheldecke und einem Heißgetränk (Interpretation erlaubt) muss auch mal sein
  • Für alle die alleine doof finden: Schnappt euch eure beste Freundin, Schwester, Cousine, wen auch immer, und ab auf die Couch zum relaxten Filmeabend mit Masken, Glühwein und ganz viel Lachen (dem Beauty Tipp Nr.1)
  • Einfach mal nicht verfügbar sein, für einen Abend oder einen Tag
  • In kleinen Etappen planen. Schön nacheinander. Schritt für Schritt
  • Viel Lachen mit anderen, über Fehler und auch mal über andere 😉
  • Last but not least: Den Glühwein auf dem  Weihnachtsmarkt abseits und nicht mitten im Gedränge trinken. Hilft zu 100 %

Mit diesen kleinen Hilfsmitteln entlasse ich euch in den heutigen Tag. Ihr könnt jetzt euer erstes Adventskalendertürchen öffnen, einen Tee trinken oder weiter arbeiten. Gerne könnt ihr hier auch eure Tipps für eine entspannte Weihnachtszeit kommentieren.  Genießt es und ich hoffe euch hat mein kleiner Gastbeitrag gefallen. Morgen geht es bei Sabine von Lullabees weiter.

Wenn ihr mehr von Sabrina lesen wollt, folgt ihr auf ihrem Instagram Account @tinythingsmakeusmile. Es geht um Beauty, Düfte und all die anderen kleinen Dinge im Leben die ihr Spaß machen.


Image Map

 Danke an Vicky von My Mirror World für Grafik & Imagemap

9 Comments on Mein kleiner Wegweiser durch die Weihnachtszeit

  1. Manuela
    1. Dezember 2016 at 15:19:46 (9 Monaten ago)

    Danke für deinen schönen Artikel, es ist wahr, wenn Weihnachten nicht die Zeit der Entschleunigung ist, wann dann. Wir sollten es selbst in die Hand nehmen, ob wir uns dem Stress und dem Drang alles perfekt machen zu wollen , unterzuordnen , oder endlich mal wieder die besinnlichen Tage zum besinnen nehmen. In einer Chaos Küche mit den Kindern Kekse zum Essen und verschenken backen und Weihnachtslieder singen, macht mir mehr Spass, als zu überlegen ob ich mir genügend perfekte Geschenke leisten kann. Zeit ist das wertvollste, das wir verschenken können . Besinnliche Grüße

    Antworten
    • Tinythingsmakeusmile
      1. Dezember 2016 at 17:53:17 (9 Monaten ago)

      Hallo, ich freue mich mit meiner Meinung nicht allein zu sein 😊 ich wünsche dir eine ruhige und schöne Weihnachtszeit 😘🤗😇

      Antworten
  2. Ela
    4. Dezember 2016 at 20:26:49 (9 Monaten ago)

    Ich hab gerade euren Kalender bei Burgdame Eva entdeckt und dein Post passt gut zu meiner Meinung. Den Stress lass ich schön draußen und dafür hab ich auf meinem Blog auch eine kleine ToDo Liste gegen die Weihnachtshektik gebastelt.
    Den Filmabend Nehme ich jetzt aber noch ganz fix auf in meine Liste bis Weihnachten
    Liebe Grüsse Ela

    Antworten
    • Tinythingsmakeusmile
      4. Dezember 2016 at 20:44:52 (9 Monaten ago)

      Wie lieb von dir 😊 ich schau gleich mal bei dir vorbei. Liebe Grüße an dich

      Antworten
      • Ela
        4. Dezember 2016 at 20:56:02 (9 Monaten ago)

        Das ist ja nett, da freu ich mich drauf :)

        Antworten
    • Tinythingsmakeusmile
      17. Dezember 2016 at 18:29:20 (8 Monaten ago)

      Danke sehr lieb von dir 🤗

      Antworten
  3. Haarfee
    20. Dezember 2016 at 23:24:19 (8 Monaten ago)

    Ich finde den Geschenkwahn auch immer schlimmer ….. Ich wünsche mir nur eines und das ist Gesundheit für die Familie. Auf sich zu besinnen und gemeinsam eine schöne besinnliche Zeit zu verbringen ist das Zeil uns soll als Wertvorstellung auch so weitergegeben werden ….

    Antworten
    • Tinythingsmakeusmile
      21. Dezember 2016 at 13:08:03 (8 Monaten ago)

      Da kann ich dir nur zustimmen. Ich wünsche dir und deiner Familie ein wunderschönes, besinnliches Weihnachtsfest und viel Gesundheit, Glück und Harmonie

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *