Diana hat Anfang der Woche die neue Montagsfrage gestellt:  
Wie lange bloggt ihr schon? Was waren ursprünglich eure Beweggründe mit dem Bloggen anzufangen und handelt es sich immer noch um euren ersten Blog? Oder seid ihr zwischenzeitlich gewechselt, weil das Thema nicht mehr passte oder ihr eine Veränderung wolltet? Was motiviert euch dran zu bleiben und habt ihr schon einmal mit dem Gedanken gespielt aufzuhören? Hättet ihr zu Beginn gedacht, dass ihr so lange bloggen werdet? Habt ihr manchmal das Gefühl euer Blog stagniert und ihr müsst etwas ändern oder habt ihr euren Stil gefunden? Wie lange möchtet ihr noch weiterbloggen und was müsste passieren, dass ihr mit dem Bloggen aufhört? 

Montagsfrage Banner

 

Seit wann blogge ich?

Ich könnte hier theoretisch 2 Daten nennen. Zum einen: der Blog ist online, das war am 30.12.12. Nach guten 3 Monaten des Zweifelns und haderns unter anderem auch mit WordPress, war der Blog zumindest schon mal online. Aber erst nach weiteren zwei Monaten, so ab März gab es tatsächlich die ersten regelmässigeren Beiträge.  

Wieso hast du angefangen zu bloggen? 

Ich wollte wieder schreiben und war mir noch nicht sicher ob das in einer Art Tagebuch werden soll oder ob ich meine Erfahrungen weitergeben und  mich austauschen will. Außerdem wollte ich gerne wieder etwas für mich tun und ein neues Hobby zu beginnen erschien mir da sinnvoll. 

Ist das dein erster Blog? 

Erster Blog ja. Ich hatte vor ein paar Jahren auch mal eine Homepage aber zu einem gänzlich anderen Thema. Ich habe bei Gwenstical den Namen und auch die Thematik ja so gewählt dass ich, in meinen Augen, absolut flexibel bin. Der Name verrät nichts über ein bestimmtest Thema sondern steht nur mit meinem Nick Gwen in Verbindung. Den habe ich jetzt auch schon so lange (über 10 Jahre) dass er ein Teil von mir geworden ist und ich ihn sicher nicht ablegen werde. Thematisch kann ich ich mich also innerhalb dieses Rahmens so verändern wie ich es möchte. Das ist mir auch sehr wichtig. 

Was motiviert dich dranzubleiben und hast du schon mal daran gedacht aufzuhören? 

Mich motiviert in erster Linie der Spaß am schreiben und kreieren. ich kann meine kreative Seite durch den Blog gut ausleben und ich lerne jede Menge dazu. Und das Feedback der Leser finde ich auch sehr motivierend. Jetzt ist das immer noch kein Blog mit mega vielen Kommentaren aber es wird mehr und ich freue mich wirklich über jeden einzelnen Kommentar. In Zeiten in denen es kaum Seitenaufrufe und auch annähernd gar kein Feedback gab habe ich oft überlegt es einfach sein zu lassen. Da hatte ich schon öfter Gedanken: „Wozu schreiben wenn es doch niemand liest?“ oder „Was mache ich falsch, wo muss ich was ändern?“
Aber einerseits hatte ich früh zwei nette intensivere Bloggerkontakte die mich dann aufgebaut haben und andererseits, ist ja bisher niemanden was in den Schoß gefallen.  Von nix kommt nix und der Spaß  an der Sache hatte letztlich die Oberhand. 

Habt ihr manchmal das Gefühl euer Blog stagniert und ihr müsst etwas ändern oder habt ihr euren Stil gefunden?

Zu Anfang hatte ich wirklich keine Ahnung wo ich hin will. Thematisch und auch vom Design her musste ich mich erstmal finden. Und das war dann eben learning by doing. Und ich muss sagen wenn ich mir die Entwicklung des Blogs so betrachte dann finde ich auch das schön zu sehen wie viel sich da getan hat. Designtechnische Veränderungen gab es ja zuhauf wie ich euch schon im Beitrag Zurückgebloggt gezeigt habe. Mit dem letzten Designupdate vom Januar bin ich jetzt aber tatsächlich zufrieden und denke schon dass es so erstmal bleiben wird. 
Und auch thematisch fühle ich mich wohl und habe jetzt damit begonnen meine Ideen „aufzuarbeiten“. Dazu gehören zum Beispiel auch die HoneyDays. Und ansonsten gilt wie oben gesagt: Ich behalte mir alle Optionen offen auch neue Themen anzugehen wenn mir danach ist. 

Wie lange möchtet ihr noch weiterbloggen und was müsste passieren, dass ihr mit dem Bloggen aufhört? 

Ich habe mir da keine zeitliche Grenze gesetzt. Ich werde bloggen solange es mir Freude macht und sich das Bloggen gut in meinen Alltag integrieren lässt.  Im Moment wo ich doch erstmal so richtig in Fahrt komme, kann ich mir überhaupt nicht vorstellen aufzuhören, weil ich mich dabei wie gesagt gut austoben kann. Ich kann mir vorstellen, dass es Situationen gibt in denen man pausiert, weil andere Dinge wichtiger sind wie zum Beispiel ein neuer Job oder ähnliches. Der Zeitaufwand für den Blog ist ja keinesfalls unerheblich. Aber im Moment passt das soweit alles. Dafür gibt es halt nicht 7 Postings die Woche, sondern auch mal nur ein oder zwei. So wie es zeitlich eben passt. Da habe ich mir am Anfang auch ganz schön Druck gemacht.  Dabei gibt es dafür doch gar keinen Anlass. Klar regelmässig sollte es schon sein, aber das muss ja nicht ein Posting pro Tag bedeuten wenn ich das nicht leisten kann. Und lieber schreibe ich weniger Posts und bin mit selbigen aber dann auch zufrieden als jeden Tag einen Zweizeiler online zu stellen. Das soll niemanden kritisieren der kurze Posts schreibt, sonder ist einfach nur mein persönlicher Anspruch. 

So das war doch wieder eine spannende Montagsfrage und ich wäre sehr neugierig wie Eure Antworten auf Dianas Frage sind. Bis 24.2 könnt ihr noch teilnehmen. Ihr dürft mir aber auch gern Feedback und Wünsche zu Gwenstical allgemein in den Kommentaren dalassen, ich freue mich darüber. 

5 Comments on Montagsfrage: Wie lange bloggt ihr schon?

  1. diealex
    9. Februar 2014 at 18:41:02 (6 Jahren ago)

    Schön, auf diese Weise etwas mehr über Dich und Deine ‚Beweggründe‘ zu erfahren. Ich hoffe mal, acu dem ganz egoistischen Grund, dass ich gerne bei Dir lese, dass es Dir noch lange Spaß machen wird!
    Liebe Grüße,
    diealex

    Antworten
    • Gwenhwyfar
      9. Februar 2014 at 21:41:37 (6 Jahren ago)

      Oh was für ein schöner Kommentar! Vielen Dank ich freue mich sehr :-)

      Antworten
  2. diealex
    9. Februar 2014 at 18:41:51 (6 Jahren ago)

    acu sollte übrigens aus heißen. Keine Ahnung, wie ich das jetzt wieder geschafft habe

    Antworten
  3. I need sunshine
    9. Februar 2014 at 19:52:56 (6 Jahren ago)

    Vielen lieben Dank für deinen tollen Beitrag zur Montagsfrage! :-) Dein Design finde ich übrigens auch klasse, schön zu lesen, dass du damit nun zufrieden bist. Dass es demotivierend sein kann, wenn man kaum bis gar kein Feedback bekommt, kenne ich nur zu gut. Ich glaube, da muss am Anfang fast jeder durch 😉 Schön, dass du dich da nicht entmutigen lässt!

    Antworten
    • Gwenhwyfar
      9. Februar 2014 at 21:40:28 (6 Jahren ago)

      Oh danke für dein Lob zum Design. :-) Ja ich denke es wird immer mal wieder „Durststrecken“ oder „in Frage stellen“ geben aber das geht auch wieder vorbei 😉 Bis jetzt waren schon so schöne Erlebnisse dabei, ich bin zum Beispiel auch total happy, dass ich für die Themenwoche Zeitreise und den Adventskalender so viele Unterstützer gefunden habe. Ich weiss noch genau wie unsicher ich war als ich meine Einladungsmail zum Kalender verschickt hatte. Das war schon richtig toll, als klar wurde dass es klappen wird.

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.