Schon die ersten Ankündigungen das Aussie bald in Deutschland erhältlich sein wird, weckten meine Neugier. Überall las gab nur positive Erfahrungsberichte und viel Begeisterung. Bei Körperpflege- Produkten kann ich mich ja oft noch beherrschen bei Haarprodukten sieht das etwas anders aus. Schliesslich will ich ja die perfekten Locken. Ich finde ja dass die Frisur wahnsinnig viel zum Gesamtbild beiträgt, daher mag ich auch den Aussie „Philosophie“ sehr gerne:

„Schöne Haare sind nicht alles, aber ein guter Anfang.“

Es gibt 5 Pflegeserien nämlich Miracle Moist, Colour Mate, Aussome Volume, Luscious Long und Frizz Miracle. Es werden besondere Inhaltsstoffe eingesetzt. Eine Übersicht findet ihr hier.
Die Shampoos enthalten 300ml für 5,95€
Die Spülungen enthalten 250ml für 5,95€
Die Kuren gibt es im Sachet für 1,45€ oder in der Tube 250ml für 7,95€.
Erhältlich bei dm und bei amazon.

Glücklicherweise bekam ich die Möglichkeit einige Produkte zu testen und das war wirklich ein Glück, den nach dem ersten Schnuppern dachte ich nur … Irgs.
Ich mag schöne Düfte. Fein und blumig, gerne auch nur fein, oder foody. Jedenfalls nicht künstlich und Kaugummi-mäßig. Genau so riecht für mich aber Aussie. Ich schwöre ich hatte die Produkte die ersten zwei Tage in einer Tüte im Bad und habe es trotzdem gerochen.

aussie01

Ich habe mich dann aber doch ans Testen gewagt und zwar zunächst meine üblichen Produkte und im Anschluss die 3 Minute Miracle Reconstructor Intensivkur verwendet. Meine Haare waren von dem trockenen Winter ganz schön in Mitleidenschaft gezogen worden und die Intensivkur hat sie sehr gut gepflegt. Das Lockenergebnis war auch schon in Ordnung. Geringelt haben sie sich gut, aber sie waren nicht so gut gebündelt und ein wenig frizzy.
Der nächste Test war Miracle Moist Shampoo plus Condi plus  3 Minute Miracle Frizz Remedy. Das Ergebnis war auch wieder ganz ansehnlich, ähnlich wie das erste aber ohne Frizz.  Beim nächsten Test liess ich da Shampoo weg und versuchte mich mal wieder an C/O und zwar mit dem Miracle Moist Condi. Zum Abschluss dann noch mal die Frizz Remedy. Das lieferte mir ein wirklich gutes Ergebnis. Gute Bündelung der Locken, kein Frizz, und die Haare hatten insgesamt mehr Feuchtigkeit.

Mein Fazit
Ich habe schon oft gelesen, dass viele die Düfte lieben. Aber auch wer sich dufttechnisch dort nicht wieder findet, sollte es auf einen Versuch ankommen lassen. Der Duft hält sich schon eine Weile im Haar. Allerdings fällt er mir dann nicht mehr auf, sondern nur Menschen in meiner Umgebung.
Die Pflegewirkung finde ich prima. Auch das Preis-Leistungs Verhältnis ist für mich in Ordnung. Es ist sicher kein Drogerie Schnäppchen, aber ich habe schon deutlich mehr für Haarpflege Produkte ausgegeben. Leider enthält die Conditioner Flasche nur 250ml Produkt, die Shampoos aber 300ml. Da ich grundsätzlich auch ohne C/O mehr Spülung als Shampoo verwende ist das für mich ein Nachteil. Mein nächstes Testobjekt wird dann wahrscheinlich der Frizz Miracle Conditioner.

Update 01.07.2013

Ca zwei Wochen nach meinem Post hier, hatte ich auf einmal ganz merkwürdige Hubbelchen im Gesicht. Man sah sie kaum, spürte sie aber wenn man über die Haut fühlte. Teilweise juckte es auch und es half die Haare aus dem Gesicht zu nehmen (Zopf).
Ich habe keine Ahnung was genau die Ursache dafür war, möglicherweise war es auch eine Reaktion auf die Sonne, aber ich habe dann der vorsichtshalber alle Aussie Produkte abgesetzt und jetzt ist auch alles wieder okay. 

Mittlerweile habe ich  einige negative Berichte gefunden, unter anderem bei Jettie
Dort gab es auch ein offizielles Statement von Aussie, leider gab es da aber keine zufrieden stellenden Antworten. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .