Ich verschenke unheimlich gerne Adventskalender, und dachte dieses Jahr teile ich meine Ideen einfach mit Euch.

Neben all den Kalendervarianten die man gefüllt oder unbefüllt kaufen kann, kann man natürlich auch selbst welche basteln. Eine sehr günstige Variante bieten hier Butterbrottüten. Ich habe mein Paket bei dm gekauft, darin sind 80Stück enthalten und ich habe glaube ich 1,25€ gezahlt.

Diese kann man dann nach Herzenslust bemalen zum Beispiel mit Buntstiften oder Nagellack. Man kann sie bekleben, falten, ausstanzen, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die fertigen Beutel können dann an Klammern aufgehängt, hingestellt oder in eine Geschenktüte verpackt werden.

Eine Variante möchte ich Euch gerne näher zeigen:

butterbrotpapier04

butterbrotpapier05

butterbrotpapier06In diesem Fall habe ich einfach die Zahlen mit Buntstiften pink und lila aufgemalt. Der Kalender ist nämlich für ein 7 Jähriges Mädchen und sie liebt diese Farben. Ich fand es daher auch völlig okay wenn man sieht, dass die Zahlen selbst gemalt sind. Vielleicht hat sie dann nächsten Jahr auch Lust was zu malen.

butterbrotpapier01

puzzlekalender05

Nach dem Befüllen wurden die Beutel mittig gelocht. (Am besten eine leeren Beutel als Testobjekt nehmen) und mit Geschenkband verschlossen.

butterbrotpapier07

Fertig!

Morgen zeige ich Euch dann  womit der Kalender gefüllt wurde. Falls Butterbrotpapier nicht so Euer Ding ist und ihr vielleicht lieber näht, dann findet ihr bei „Since we met“ eine schöne Anleitung.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *