Auf geht´s zur zweiten Runde von Frau Margarete´s Serienparade. Dieses mal dreht sich alles um die erste Serie (nach der Kindheit) die einen so richtig in den Bann gezogen hat. fraumargarete02Ich habe ja schon als Kind und Jugendliche jede Menge Serien geschaut, damals natürlich aber auch deutlich beeinflusst von meiner Mutter, bei der wir meistens mit schauen durften, oder die entschied was wir schauen durften und was nicht.

Die erste Serie mit „Suchtfaktor“  von er ich möglichst keine Folge verpassen wollte war dann GZSZ, allerdings hat da auch meine Ma mit angefangen.
Serien die ich nur mit meiner Schwester geschaut habe waren sowohl Clarissa, als auch Sabrina. Allerdings haben wir da nicht chronologisch geschaut, sondern einfach dann wenn es ging. Murphys Gesetzt sorgte dann noch dafür, dass wir immer wieder an die gleichen Folgen gerieten.  Also kein Suchtfaktor.

Den gab es dann erst bei zwei anderen Serien die in etwa zur gleichen Zeit ausgestrahlt wurden.

Ally McBeal

Das war die allererste „hab ich ganz für mich allein“ Serie. Eine, die ich abgöttisch liebte und die für mich absoluten Kult Faktor hatte. Die Unisex Toilette, die Fishismen, Jon´s etwas verschrobene Ticks, das Filmriss – Geräusch und die Songs von Vonda Shepard. Wirklich ganz ganz große Serienliebe. Die Serie hatte etwas ganz einzigartiges für mich – ich mochte wie die Freundschaften dargestellt wurden – wie sie trotz der Schwächen jedes einzelnen füreinander da waren und  ganz normale Probleme hatten.
Ich habe auf meinen Macbook noch ein paar alte .doc Dateien mit Fishimen, Wooismen und McBealismen gefunden. Für diejenigen die die Serie nicht kennen, das sind Zitate der Figuren. Richard Fish beispielsweise hatte so einige (zynische) Sprüche die er dann endete mit: das ist Fishimus.

Auch Ally´s Suche nach der Liebe und sich selbst hat damals meinen Nerv getroffen. Zu dieser Zeit war ich zwischen 16 & 19 und auf der Suche nach Beidem.
Hört euch unbedingt mal den Titelsong an – er ruft bei mir genau wie die ganze Serie immer ein „Retro“ Gefühl hervor.

Die Suche nach einem Video zum einbinden gestaltete sich als schwierig aber hier auf dieser Seite könnt ihr das Serienintro sehen – und ja da ist auch Iron Man – ähem ich meine natürlich  Robert Downey Jr. 😉

Superfangirlmoment: Als Jon Bon Jovi als Ally´s Love Interest in der Serie auftaucht!

Charmed

Zauberhafte Schwestern. Das ist Sendung Nummer 2 die mich sehr begeistert hat. Magische Fähigkeiten, der Zusammenhalt der Schwestern, mystische Symbole, der Hüter des Lichts. das Buch der Schatten – fand ich alles klasse. Ich habe die Serie so ziemlich von Anfang an geschaut und meine liebste Schwester war Prue. Shannen Doherty fand ich irgendwie ziemlich toll, auch schon als Brenda in Beverly Hills.  Paige als „die Neue“ hatte dann später einen schweren Stand bei mir, und meine neue Lieblingsschwester wurde Piper.

Generell mag ich die früheren Staffeln lieber als die letzten, es wurde gegen Ende immer abstruser fand ich. Besonders seltsam fand ich es,  dass die Schwestern in der letzten Staffel quasi „Inkognito“ unterwegs waren. Diese letzte Staffel habe ich übrigens nicht mal zu Ende gesehen –  der Sendeplatz wurde damals umgelegt und ich habe den neuen Sendeplatz schlichtweg verpasst.  Das Staffelfinale möchte ich unbedingt nochmal irgendwie nachholen.

Fangirlmomente: als ich mein Kaninchen Phoebe und einen Besen Balthasar nannte, und als ich für einen Wettbewerb im Spiel die Sims versuchte ein Original getreues „Halliwell Manor“ nachzubilden. Am Ende habe ich meine Werk leider nicht eingereicht weil ich es nicht gut genug fand… Das Halliwell Manor finde und fand ich übrigens immer super schön!

Das sind sie also meine beiden Serien mit denen alles anfing! Morgen gibt es schon das neue Thema zur Serienparade, und ich bin sehr gespannt um was es diesmal gehen wird. Welches sind eure „Einsteigerserien“ gewesen?

10 Comments on [Serienparade] Erste Schritte: mit dieser Serie fing alles an

  1. Frau Margarete
    23. Mai 2015 at 07:57:21 (3 Jahren ago)

    Na da haben wir mit Charmed ja was gemeinsam, wenn auch nicht die Lieblingscharaktere 😉 Mit Prue kann ich nicht viel anfangen, wie ich ja bereits in meinem Beitrag schrieb, einfach weil ich ers zu „Paige-Zeiten“ eingeschaltet habe.
    Aber du hast Recht, Halliwell Manor ist echt schön :)

    Antworten
  2. TanjasBunteWelt
    23. Mai 2015 at 08:58:03 (3 Jahren ago)

    Hallo,

    ja die lieben Mamas 😉 Charmed habe ich auch eine Zeit lang geguckt, aber irgendwann schächelte sie dann doch sehr, wie bei Buffy.
    LG Tanja

    Antworten
  3. Madie Hofmann
    23. Mai 2015 at 11:24:57 (3 Jahren ago)

    Charmed hab ich auch geguckt 😀 War so die erste Serie, die ich mehr oder weniger regelmäßig angeschaut und geliebt habe… Allerdings konnte ich mit Prue nie wirklich was anfangen, ich konnte mich eher mit Phoebe identifizieren :) Dann habe ich jahrelang gar keine Serien angeschaut, weil ich abends immer Arbeiten musste und tagsüber in der Schule war. Und in der wenigen Freizeit, die ich hatte, musste ich lernen. Hat dann erst wieder angefangen, als ich fürs Studium daheim ausgezogen bin. Da habe ich dann sehr gerne Vampire Diaries, Hawaii-Five-O und Fringe angeschaut. Allerdings oft eher auf DVD, weil die Sendetermine blöd mit meinen Terminen vereinbar waren…

    Liebe Grüße
    Madie
    http://lucciola-test.blogspot.de

    Antworten
  4. Liz MiniMe
    23. Mai 2015 at 13:34:34 (3 Jahren ago)

    Wow.. wenn ich mich an die allerallererste Serie erinnere.. Zählt „Sendung mit der Maus“ und „Löwenzahn“ als Serie? Hmm, dann lief damals „Anna“ die Geschichte einer Ballerina, die einen Unfall hatte. Damals waren wir im Skiurlaub und wir Kinder bestanden darauf die Folgen gucken zu können.
    Ich bin noch eines der „Beverly Hills 90210“ Kids… fast ein bisschen peinlich, aber das gehörte zum Samstag nachmittag fest dazu!
    Tägliche Serien packen mich immer nur kurzweilig, dann wird es mir so anstrengend, das jeden Tag in meinen Tag einzubauen.
    Viele liebe Grüße,
    Liz MiniMe

    Antworten
  5. Verena
    23. Mai 2015 at 20:22:25 (3 Jahren ago)

    Ach, Charmed! Ja, die Serie habe ich auch immer sehr gerne gesehen. Das Halliwell Manor fand ich auch schön und so gemütlich. Wenn es auch zum Teil etwas unheimlich war.
    Leider habe ich nicht alle Folgen gesehen. Die letzte Staffel habe ich glaube ich auch nicht zu Ende gesehen. Entweder habe ich sie gar nicht gesehen oder nur zum Teil.

    Antworten
  6. Anni
    24. Mai 2015 at 16:40:28 (3 Jahren ago)

    die parade finde ich einfach so cool
    bei jedem ist es irgendwie etwas anderes . ally mc beal war zum beispiel nie etwas für mich. aber charmed habe ich geliebt, vorallem als prue eben noch dabei war. neben buffy eine meiner liebsten serien von „früher“

    liebe grüße HYDROGENPEROXID – Lifestyle Blog

    Antworten
  7. AnnaDiaries
    25. Mai 2015 at 19:31:22 (3 Jahren ago)

    Ally McBeal habe ich NUR wegen Jon Bon Jovi geschaut 😀 Lustig, dass wir das irgendwie gemeinsam haben.

    Charmed habe ich auch geliebt. Aber Buffy noch etwas mehr 😉

    Antworten
  8. Sissi
    26. Mai 2015 at 23:14:17 (3 Jahren ago)

    Eine spannende Blogparade, die sehr viel über die teilnehmenden Blogger verrät. 😉 Ich selbst erinnere mich ans „Sandmännchen“ meiner Kindheit – das durfte ich nur gucken, wenn ich brav mein Abendbrot verputzt hatte.

    Und was habe ich nach der Kindheit als Serie geguckt? Keine Ahnung, ich war damals definitv kein Serien-Junkie. Viel lieber mochte ich Tier- und Naturdokumentationen.

    Heute sieht das freilich anders aus …

    Herzliche Grüße

    Sissi

    Antworten
  9. influswelt
    31. Mai 2015 at 16:58:15 (3 Jahren ago)

    Huhu,
    meine ersten Serien habe ich damals schon mit den Eltern und Geschwistern zusammen gesehen, das war dann meistens „Roseanne“ und „Full House“ aber auch die „Bill Cosby Show“ war bei uns immer im Wohnzimmer zu Gast. Später mit dem ersten eigenen Fernsehr im Zimmer hieß es, bloß keine Folgen von „Buffy“ , „Charmed“ oder „Angel“ verpassen :)
    Liebe Grüße

    Antworten
  10. Limalisoy
    4. Juni 2015 at 20:44:12 (3 Jahren ago)

    Oh ja, da haben wir was gemeinsam. Charmed habe ich auch nur bis zu einer gewissen Staffel geliebt :-)
    LG Yvonne

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *