In der aktuellen Ich backs mir Runde geht es um Frühstücksideen und  ich musste sogleich an die Eier auf Wolken denken, die man auch im Ofen backt und die mal eine andere Form des klassischen Frühstücks- Ei´s sind. Also los geht´s: 

wolkenei06Das Ursprungs Rezept habe ich übrigens letzten Frühling bei  „Maltes Kitchen“ gefunden.

Zutaten

Für die Eier auf Wolken braucht ihr gar nicht viel, einfach nur so viele Eier wie ihr am Ende Eier auf Wolken haben möchtet (1-2 pro Person) sowie Salz und Pfeffer.
Kräuter, Schnittlauch, Gemüse oder Speckwürfel, Frühlingszwiebel oder Parmesan, das ist alles optional.

Zubereitung

  • Ofen auf 200° Grad vorheizen
  • Eiweiss und Eigelb trennen, dabei jedes Eigelb in einer kleinen Tasse (z.B Espessotasse) separat auffangen. Im besten Fall bleibt es dabei ganz!

wolkenei01

  • Die Eiweiße mit Salz und Pfeffer würzen, dann steifschlagen bis ihr festen Eischnee erhaltet.
  • Nun könnt ihr nach Wunsch noch weiter Zutaten  unter den Eischnee heben, zum Beispiel Parmesan (dann weniger salzen), vorher angebratene Speckwürfel, Gemüsewürfel oder auch  Kräuter. (ich streue die meisten Zutaten aber lieber frisch auf das fertige Ei)
  • Den Eischnee dann mit einem Löffel aus ein mit Backpapier belegtes Blech portionieren, immer 1 Portion Eischnee pro Eigelb. Mit dem Löffel eine Mulde in den Eischnee drücken.

wolkenei02

  • Das Eigelb vorsichtig in die Mulden gleiten lassen und das ganze für 5-6 Minuten in den Ofen schieben.

wolkenei03

  • Mit einem Pfannenwender vom Blech nehmen, gegebenenfalls noch mit frischen Kräutern oder Frühlingszwiebeln garnieren und noch warm servieren!

wolkenei04 wolkenei05

  • Tipps und Hinweise: wenn ihr das Ei obendrauf nicht gebräunt haben wollt, dann schiebt es einfach etwas weiter unten in den Ofen.

Gar nicht kompliziert oder? Wäre das was für Euch? Und was sind eure liebsten gebackenen Frühstücks Ideen?

12 Comments on Ich backs mir : Eier auf Wolken

  1. Malte
    28. Januar 2015 at 14:31:49 (3 Jahren ago)

    Hallo Gwen,

    die sind dir ja richtig gut gelungen, sehen toll aus :)

    Darf ich ein Foto davon auf meiner Facebookseite (https://www.facebook.com/malteskitchen) benutzen? Dann würde ich dein Post dort gerne verlinken.

    Beste Grüße
    Malte

    Antworten
    • Gwenhwyfar
      28. Januar 2015 at 15:24:33 (3 Jahren ago)

      Hi Malte, schön dass Du vorbei schaust!
      Ja das darfst du gern tun, danke Dir!
      Liebe Grüße
      Gwen

      Antworten
      • Malte
        28. Januar 2015 at 15:42:25 (3 Jahren ago)

        Dankeschön :)

        Beste Grüße
        Malte

        Antworten
  2. Anonymiss
    28. Januar 2015 at 15:31:55 (3 Jahren ago)

    Oh yummy! Das sieht köstlich aus und scheint easy zu sein, das muss ich mal probieren (ich liebe Eierspeisen!)
    Was ich auch sehr gerne mach, sind Eiermuffins (Eier mit Milch verquirlen) und ins gefettete Muffinblech bis 2/3 voll eingiessen.
    Ca. 15-18 Minütchen backen (160-170° je nach Ofen)
    Mit Kräutern & den Zutaten, die du oben schon genannt hast, garnieren ODER die Zutaten in die Förmchen nachm Eingießen der Ei-Milch-Masse reinstreuen.

    Antworten
    • Gwenhwyfar
      28. Januar 2015 at 15:35:41 (3 Jahren ago)

      Ach wie schön, dass Du gleich noch ein Rezept dagelassen hast :-) Probier ich auch mal aus!

      Antworten
      • Anonymiss
        28. Januar 2015 at 22:35:34 (3 Jahren ago)

        Ich hab gestern erst dieses (https://www.youtube.com/watch?v=l8X6KsPY0ss) Video hier gesehen, weshalb ich zudem noch ein kleines Deja-Vu hatte heute morgen.
        Aber, was vielleicht auch ne Idee wäre, so wie im Video, ein bisschen vom Eiweiß über das Eigelb zu tun…? Yummy 😀

        Antworten
        • Gwenhwyfar
          29. Januar 2015 at 20:51:20 (3 Jahren ago)

          Hihi ist ja witzig. Bei den Eiern auf Wolken, darf das Eiweiss aber ruhig steifer sein.. aber die Idee ist auch ganz cool :-)

          Antworten
  3. Jacqueline
    28. Januar 2015 at 16:57:17 (3 Jahren ago)

    Yummy! Das sieht lecker aus!

    Vielen Dank für das Rezept!

    Werde ich mal ausprobieren!

    Tolle Bilder hast du gemacht!!

    xoxo Jacqueline
    http://www.hokis1981.blogspot.com

    Antworten
  4. TanjasBunteWelt
    28. Januar 2015 at 18:52:06 (3 Jahren ago)

    Das sieht ja richtig toll aus Gwen. Einfach ist es auch noch, perfekt.
    Werde ich unbedingt mal machen müssen. Danke
    LG Tanja

    Antworten
  5. Maegwin
    28. Januar 2015 at 20:27:08 (3 Jahren ago)

    Das schaut ja total lecker aus! So eine Ei-Zubereitung hab ich noch nie gesehen.
    Ich werde es probieren, aber ich muss gestehen, dass ich ziemlich oft bei der Eiertrennung scheiter, irgendwie gelingt es mir nicht immer und in das Eiweiß kommt etwas Eigelb und dann kann man es nicht mehr schlagen. Muss es meinen Mann machen lassen, der kann das :-D.

    Antworten
  6. Vicky
    29. Januar 2015 at 16:21:51 (3 Jahren ago)

    Ooooh wow!!
    Das sieht nicht nur lecker, sondern auch echt besonders aus!!
    Bei mir kann man gerade einen Gutschein für Mydays gewinnen, magst du vielleicht mitmachen? :)
    Liebe Grüße,
    Vicky

    Antworten
  7. doris campregher
    31. Januar 2015 at 10:19:44 (3 Jahren ago)

    Sieht toll aus. Die werde ich morgen zum American brunch als Einstimmung auf die superbowl Nacht machen. Danke für dad Rezept.

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *