Es ist soweit! In gewohnter Tradition öffne ich für Euch das 1. Türchen des Walking in a Winter Bloggerland Kalenders! In diesem Jahr habe ich wieder ein Rezept für Euch – eines das ich Jahr für Jahr wieder backe. Es ist nämlich super schnell und unkompliziert zubereitet  und schmeckt zudem fantastisch. Die Rede ist vom  Friesischen Kuchenbrot. friesischeskuchenbrot04bNormalerweise macht man das Kuchenbrot in einer einfachen Kastenform, dieses Jahr dachte ich ein paar kleinere Einzelportionen die ich auch einfrieren kann wären praktisch und habe deshalb einfach Muffinformen verwendet. Der Teig reicht für 1 Kastenform oder ca. 8 Muffins wenn ihr die Förmchen komplett füllt – es lassen sich aber sicher auch 12 kleinere Muffins draus machen.

friesischeskuchenbrot03

Zutaten

  • 500g Dinkelmehl Typ 630
  • 300g Brauner Zucker
  • 0,33l Malzbier
  • 1 schwachgehäufter TL Natron
  • 3,5 TL weihnachtliche Gewürzmischung – ich habe das Milchreisgewürz von Schuhbeck verwendet, es aber auch schon mit Spekulatius oder Lebkuchen Gewürz gebacken
    Alternativ mischt ihr diese Gewürze aus dem Originalrezept zusammen:
    je 1TL gemahlene Nelken, Ingwer, Zimt sowie 0,5TL Kardamom

Zubereitung

Die Zubereitung ist denkbar einfach –  erstmal den Ofen vorheizen  und zwar auf 180° oder Umluft 160°. Dann alle trockenen Zutaten vermischen und anschliessend dass Malzbier unterrühren bis alles ein geschmeidiger Teig ist. Dann geht es auch schon ab in den Ofen – in der Kastenform auf der unteren Schiene für 60 -70 Minuten und als Muffin je nach Grösse zwischen 20 und 30min – macht am besten die Probe mit einem Holzspieß.
Nach  ca. 10 Minuten aus der Form holen und ganz abkühlen lassen.

friesischeskuchenbrot02

Servieren

Am allerbesten schmeckt mir das Kuchenbrot einfach mit Butter bestrichen. So simpel und doch so köstlich. Aber auch Honig, oder Pflaumenmus passen hervorragend.
Wenn es etwas extravaganter sein darf, dann eignet sich die Variante als Cupcake – mit einem  Buttercreme Frosting.

Zum Abschluss möchte ich Euch allen eine wunderschöne Adventszeit und viel Freude beim Erkunden der weiteren Türchen wünschen. Türchen Nummer 2 öffnet morgen Kat von Shades of Nature und alle weiteren Teilnehmer findet ihr hier in der Übersicht – oder in dem ihr auf das Banner in der Sidebar klickt. Falls ihr das Kuchenbrot nachbackt, schreibt mir unbedingt wie es Euch geschmeckt hat. Entweder hier in den Kommentaren oder via Instagram.

4 Comments on Walking in a Winter Bloggerland Türchen 1 – Friesisches Kuchenbrot

  1. Mary
    1. Dezember 2015 at 14:11:24 (1 Jahr ago)

    Ein tolles Türchen,
    das klingt wirklich sehr lecker 😉
    Liebe Grüße
    Mary

    Antworten
  2. steffi mia
    1. Dezember 2015 at 15:25:31 (1 Jahr ago)

    tolles 1.Türchen :)

    klingt lecker :) glg

    Antworten
  3. Maegwin
    1. Dezember 2015 at 21:53:24 (1 Jahr ago)

    Von dem tollen Bild auf Insta mal wieder angelockt. Das Rezept klingt gar nicht so schwer, und es sieht köstlich aus!
    Die Idee mit dem Einfrieren ist gut, ich backe so selten, oft lohnt es sich nicht.

    Danke für das tolle Türchen 1.

    Antworten
  4. Katharina
    2. Dezember 2015 at 22:23:16 (1 Jahr ago)

    Hach, sieht das lecker aus! Und eine gute Idee, den Teig auf Muffinformen zu verteilen! Das merke ich mir!
    Liebe Grüße

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *